Erweiterung der PWC-Anlage Leinetal-Süd an der A 38

Erweiterung_PWC-Anlage_Leinetal-Sued
Erweiterung_PWC-Anlage_Leinetal-Sued_2
Erweiterung_PWC-Anlage_Leinetal-Sued_3
Bauherr:
Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr


Leistungen:

§ 26 HOAI, Lph 1 -4

Beschreibung:

Das Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr (TLBV) beabsichtigt die Erweiterung der PWC-
Anlage Leinetal-Süd an der BAB 38. Grund für diese Erweiterung ist der akute Platzmangel für LKW des bestehenden Parkplatzes. Die Tendenz der Entwicklung des Verkehrsaufkommens ist steigend. Bereits jetzt besteht in der Richtungsfahrbahn von Göttingen nach Halle ein Mehrbedarf an 103 Lkw-Parkständen. Die PWC-Erweiterung ist mit Eingriffen in den Naturhaushalt verbunden, die in einem Landschaftspflegerischen Begleitplan bewertet werden müssen. Entsprechend BNatSchG sind die Eingriffsfolgen zu minimieren bzw. zu kompensieren. Am Vorhabensstandortsind Entsiegelungen, Heckenpflanzungen und Baumpflanzungen geplant, die den Kompensationsbedarf von 200.000 Wertpunkten allerdings nicht ausgleichen können. Dieses Defizit wird durch entsprechende monetäre Ablöse aus dem Ausgleichsflächenpool des Eichsfeldkreiseserfolgen.

Zurück